Willkommen bei der Rauhbartzucht vom Forsthaus Hubertus

"Gesunde, dem Rassestandard entsprechende, jagdlich gut veranlagte Slowakische Rauhbart zu züchten ist mein Hauptziel."

Unter dem international geschützten Zwingernamen "vom Forsthaus Hubertus" züchten wir mit unseren beiden Hündinnen Antonia vom Knehdner Moor (gen.Laska) und Arca z Prandorfa (gen.Ilse).

Besonderen Wert bei der Auswahl der Zuchttiere,  lege ich dabei auf das Wesen und die jagdlichen Anlagen. Als aktive Jägerin, Falknerin und Hundeführerin weiß ich, wie wichtig optimale Aufzucht und Sozialisation sind. Hier ist mir kein Aufwand zuviel. Ein Neuzüchterseminar vermittelte mir umfassende Grundlagen der Zucht. Ich habe den Sachkundenachweis gemäß § 11 TschG.

Der Slowakische Rauhbart ist ein Jagdhund und sollte seine Bestimmung nach eingesetzt werden. Daher legen wir unser Hauptaugenmerk auf jagdliche Anlagen.

Doch wir möchten auch, dass der Rest der Jägerfamilie und der besteht eben oft genug aus Nichtjägern, Freude am Hund hat. Nur dann kann ich als Züchter sicher sein, dass auch in jagdärmeren Zeiten, für ausreichend Beschäftigung gesorgt wird.

Da unsere Welpen kupiert werden sollen, mache ich ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ich Wert auf die Vorlage eines gültigen Jagdscheines bei den Welpeninteressenten lege. Anfragen zu Welpen bitte rechtzeitig stellen, d.h. einige Wochen VOR einem Wurftermin oder unmittelbar nach der Geburt, da die Welpen i.d.R. schnell reserviert sind.

Ihre Kathleen Kinzer


Aktuelle News aus der Hundezucht Kinzer

Unser Barduk legte am 28.02.2021 das Leistungszeichen Bringtreue (Btr) ab. Es waren 8 Hunde gemeldet von denen 7 antraten und letztendlich nur drei bestanden hatten. Wir freuen uns sehr und gratulieren dem Team Barduk und W.Wagner mit einem kräftigen Waidmannsheil.

Leider ist es im Moment für die Kleinen noch zu kalt draußen, aber die Prägung ist bereits in vollem Gange, hierzu gibt`s ein kurzes Video auf Facebook. Die Welpen bekamen heute unsere neuen, selbstgemachten Biothane Halsbänder.Neue Fotos unter C-Wurf

dürfen unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden.

Ich möchte darum bitten, dass jeweils nur EINE Person zum Training erscheint. Ich weiß wie wertvoll es ist, wenn die ganze Familie interessiert ist und dabei sein möchte, aber es geht im Moment nicht. Man muss meiner Ansicht nach auch nicht alles ausreizen, was eventuell noch nicht verboten ist.

Hundepension ist geöffnet, falls jemand Bedarf hat.

Derzeit wird über Verschärfung der Regeln diskutiert, ich bin bemüht Sie immer aktuell zu informieren.

Bleiben Sie gesund.