Willkommen bei der Rauhbartzucht vom Forsthaus Hubertus

"Gesunde, dem Rassestandard entsprechende, jagdlich gut veranlagte Slowakische Rauhbart zu züchten ist mein Hauptziel."

Unter dem international geschützten Zwingernamen "vom Forsthaus Hubertus" züchten wir mit unseren beiden Hündinnen Antonia vom Knehdner Moor (gen.Laska) und Arca z Prandorfa (gen.Ilse).

Besonderen Wert bei der Auswahl der Zuchttiere,  lege ich dabei auf das Wesen und die jagdlichen Anlagen. Als aktive Jägerin, Falknerin und Hundeführerin weiß ich, wie wichtig optimale Aufzucht und Sozialisation sind. Hier ist mir kein Aufwand zuviel. Ein Neuzüchterseminar vermittelte mir umfassende Grundlagen der Zucht. Ich habe den Sachkundenachweis gemäß § 11 TschG.

Der Slowakische Rauhbart ist ein Jagdhund und sollte seine Bestimmung nach eingesetzt werden. Daher legen wir unser Hauptaugenmerk auf jagdliche Anlagen.

Doch wir möchten auch, dass der Rest der Jägerfamilie und der besteht eben oft genug aus Nichtjägern, Freude am Hund hat. Nur dann kann ich als Züchter sicher sein, dass auch in jagdärmeren Zeiten, für ausreichend Beschäftigung gesorgt wird.

Da unsere Welpen kupiert werden sollen, mache ich ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ich Wert auf die Vorlage eines gültigen Jagdscheines bei den Welpeninteressenten lege. Anfragen zu Welpen bitte rechtzeitig stellen, d.h. einige Wochen VOR einem Wurftermin oder unmittelbar nach der Geburt, da die Welpen i.d.R. schnell reserviert sind.

Ihre Kathleen Kinzer


Aktuelle News aus der Hundezucht Kinzer

Laska (Antonia vom Knehdner Moor) ist läufig geworden und so nimmt meine Wurfplanung konkrete Züge an. Ich habe mich als Deckrüden für Esko z Milhostovskych poli entschieden. Der Rüde hat bereits erfolgreich gedeckt. Esko`s Eckdaten:
VJP 68 Punkte
HZP 170 Punkte
sil, ED 0, HD B1, er erhielt die uneingeschränkte Zuchtzulassung des VDH.

Etwa Ende September fahre ich zum Rüden, dann wird es etwa 4 Wochen dauern, bis der Ultraschall hoffentlich eine Trächtigkeit bei Laska bestätigt. Geburtstermin wäre Ende November, Abgabetermin Ende Januar/Anfang Februar 2022. Einige Bewerbungen für den Wurf werden noch gerne entgegen genommen (Jäger/Falkner). Kontaktieren Sie mich bitte per Email,

Barduk wurde am Wochenende HZP geführt und erreichte sehr gute 177 Punkte. Auch der Sichtlaut am Rehwild wurde ihm bestätigt. Damit hat Barduk eine wirklich tolle Entwicklung hingelegt, dieser angenehme, gelassene Rüde macht wirklich Spaß und mehr Lust auf Rauhbart.

Schweren Herzens trenne ich mich von unserer Alegra vom Forsthaus Hubertus, gew. 17.12.2019. Ich gebe sie ausschließlich in erfahrene und ative Jägerhände ab, da diese Hündin über hervorragende Anlagen und ein top Wesen verfügt....Nähere Infos unter der Rubrik Verkaufshunde, einfach Überschrift anclicken.